Arbeitsrecht

Arbeitsrecht

Das deutsche Arbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen dem einzelnen Arbeitenehmer und seinem Arbeitgeber (Individualarbeitsrecht). Ebenso regelt es aber auch die Rechtsverhältnisse zwischen den Zusammenschlüssen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber (wie z.B. Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände), wodurch es auch ein kollektives Arbeitsrecht gibt.
Unser Fokus richtet sich hier insbesondere auf das Individualarbeitsrecht, denn schon allein die Einordnung als Arbeitnehmer kann Schwierigkeiten aufwerfen.
Als Arbeitnehmer ist hierbei nach allgemeingültiger Definition jeder zu verstehen, der sich aufgrund eines zivilrechtlichen Vertrags einem anderen zur Erbringung weisungsgebundener und fremdbestimmter Leistungen in persönlicher Abhängigkeit verpflichtet hat.
Wir möchten Sie vor allem in allen Belangen beraten, welche das Individualarbeitsrecht betreffen, denn sowohl aus der Stellung als Arbeitnehmer, als auch als Arbeitgeber ergeben sich oftmals viele Fragen und Probleme.
Dies resultiert daraus, dass das Arbeitsrecht in Deutschland nicht einheitlich kodifiziert ist, sondern aus zahlreichen Rechtsquellen stammt. Das Bürgerlicher Gesetzbuch selbst enthält einige relevante Vorschriften, die alleine aber nicht zur Klärung arbeitsrechtlicher Streitigkeiten genügen. Weiterhin sind auch das Kündigungsschutzgesetz, das Mutterschutzgesetz, das Betriebsverfassungsgesetz oder das Teilzeitbeschäftigungsgesetz zu beachten, um nur einige wenige der einschlägigen Rechtsquellen zu nennen. Damit Sie nicht den Überblick in der Flut der Regelungen verlieren, unterstützen und beraten wir Sie gerne.

→ Rechtsanwalt Dr. Arne Leue, Rechtsanwalt Dieter Hullmann

 


Hier geht es zurück zu den Rechtsgebieten